Basismodul Mentor:innenqualifizierung

Kurssprache: Deustch
Zielgruppe: Studentische Mentorinnen und Mentoren (pro WS max. 12 TN)

Studentische Mentor:innen betreuen Erstsemester. Sie unterstützen diese beim Start ins Studium und bieten ihnen Orientierung. In kleinen Gruppen bearbeiten mit ihren Studierenden wichtige Themen, die diese brauchen um sich im Studium, an der Universität und in Clausthal allgemein zurecht zu finden.

Um diese verantwortungsvollen Aufgaben gut zu bewältigen, brauchen studentische Mentoren:innen verschiedene Kenntnisse und Fähigkeiten. Das studienorganisatorische Knowhow bildet die Basis. Daneben sind aber auch didaktische Kenntnisse und die eigene Rollenklarheit wichtig für das Gelingen.

Ziele:
Die Teilnehmenden

  • reflektieren ihre Rolle als Mentor:in.
  • erarbeiten lernpsychologische Grundlagen (Neurodidaktik, Lernstrategien etc.) und diskutieren lernförderliches Verhalten im Bezug zu ihrer Tätigkeit
  • üben das Prinzip „Minimale Hilfe.“
  • analysieren Entwicklungsphasen eines Gruppenprozesses und deren Zusammenhang mit dem TZI-Modell.
  • erarbeiten und diskutieren Regeln, die den Ablauf gruppendynamischer Prozesse steuern.
  • untersuchen Ebenen der Kommunikation und diskutieren deren Bedeutung im Kontext ihrer Arbeit mit Studierenden.
  • erarbeiten Methoden zum Strukturieren, zum Aufbau und zur Gliederung von Gesprächen und üben, sich auf ein Gespräch vorzubereiten.
  • üben das aktive Zuhören und das Senden von Ich-Botschaften.
  • üben miteinander verschiedene Konfliktsituationen in Gesprächen und geben Feedback

 

 

Kontakt

Antje Mackensen
Referentin für Tutor*innenqualifizierung, Beratung und Begleitung
Tel: +49 5323 72-2223
E-Mail: antje.mackensen@tu-clausthal.de

Weiterführende Details